Wörterbuch des Krieges

ist eine kollaborative Plattform zur Herstellung von Begriffen zu dem Thema "Krieg". Die Begriffe werden gebildet, bearbeitet und in öffentlichen, jeweils zweitätigen Veranstaltungen präsentiert. Ziel ist, eine Reihe von Begriffen einzuführen, die entweder eine wichtige Rolle im zeitgenössischen Diskurs um Krieg spielen, bislang in diesem vernachlässigt wurden oder noch gebildet werden müssen.

Taipeh Ausgabe: 24ter und 25ter Oktober 2008

Das Wörterbuch des Kriegeswird mit der 8ten Ausgabe im Rahmen der Taipeh Biennale, in Taipeh, Taiwan, fortgesetzt.

Die Taipeh Ausgabe des Wörterbuch des Krieges präsentiert 15 neue Begriffe, die von Künstlern, Wissenschaftlern und Aktivisten vorgestellt werden, wie zum Beispiel: Shaina Anand, Ali Akay, Tilman Baumgärtel, Annett Busch and Florian Schneider, Ti-Nan Chi, York W. Chen, Manray Hsu, Shih-Chieh Ilya Li, Brett Neilson, Nikos Papastergiadis, Gregory Sholette, Ashok Sukumaran, Ravi Sundaram, Sam de Silva, Hoy Cheong Wong

Gwangju Ausgabe: 4. und 5. September 2008

Das Wörterbuch des Krieges wird fortgesetzt mit der 6ten Ausgabe bei der Eröffnung der Gwangju Biennale, in Gwangju, Korea. Das erste Mal außerhalb Europas findet diese Ausgabe an dem Ort statt, wo sich der Gwangju Aufstand am 18. Mai 1980 ereignete, in einem Land, dass sich nach wie vor in einem Kriegszustand befindet.

Die Gwangju Ausgabe des Wörterbuch des Krieges präsentiert 15 neue Konzepte, die durch Künstlerinnen und Künstler, Kuratorinnen und Kuratoren der Biennale gebildet werden, unter anderem: Ursula Biemann, Okwui Enwezor, Patrick D. Flores, Ranjit Hoskote, Abdellah Karroum, Hassan Khan, Hyunjin Kim, Jang Un Kim, Abdoulaye Konaté, Jarbas Lopes, Kerry James Marshall, Jo Ractliffe, Chung Seoyoung, Praneet Soi, James Merle Thomas

Novi Sad Ausgabe: 25./26. Januar 2008

Nach einem Jahr Pause findet die fünfte Ausgabe des Wörterbuch des Krieges am 25. / 26. Januar 2008 in Novi Sad, Serbien, statt. Wieder werden 25 neue Konzepte zum Thema Krieg gebildet und in alphabetischer Reihenfolge präsentiert.

Die Novi Sad Ausgabe des WÖRTERBUCH DES KRIEGES wird Beiträge präsentieren von: Verica Barac / Hans Bernhard / Muha Blackstazy / Slavko Bogdanovic / Thomas Campbell / Jovan Divjak / Bojan Djordjev / Volker Eick / Galit Eilat / Albert Heta / IRWIN group / Vesna Kesic / Erden Kosova / Andreja Kuluncic / Geert Lovink / Jean Matthee / Sebastian Meissner / Metahaven / Suzana Milevska / Nebojsa Milikic / Gini Müller / Martha Rosler / Florian Schneider / Teofil Pancic / Zelimir Zilnik

Berliner Ausgabe: 23. bis 25. Februar 2007

Die vierte und vorerst letzte Ausgabe des Wörterbuch des Krieges wird am 23. und 24. Februar 2007 in Berlin in den Sophiensaelen stattfinden. Am 25. Februar wird das Projekt mit einem Postscriptum am historischen Ort der bedingungslosen Kapitalutation des faschistischen Deutschland, dem heutigen "Deutsch-Russischen Museum" in Karlshorst, abgeschlossen.

An der Berliner Ausgabe des Wörterbuch des Krieges nehmen unter anderem teil: Jonathan Allen / Christian von Borries / Arianna Bove / Heinrich Dubel / Stefan Doernberg / Felix Ensslin / Stefan Heidenreich / Emil Hrvatin / Peter Jahn / kuda.org / Andrea Moll / Vanessa Joan Müller / Quio & Darius James / Sylvere Lotringer / Brian Massumi / Khalo Matabane / Avi Mograbi / Martin Neumeier & Nathalie Landenberger / Michalis Pichler / Rimini Protokoll / Saskia Sassen / Armin Smailovic / Simon Starling / Marcus Steinweg / Stephan Trüby / Meir Wigoder & Irit Rogoff / Soenke Zehle

Grazer Ausgabe: 13. und 14. Oktober 2006

Die dritte Ausgabe des Wörterbuch des Krieges wird am 13. und 14. Oktober 2006 in Koproduktion mit dem steririschen herbst in Graz stattfinden.

Am Grazer Wörterbuch des Krieges nehmen teil: Azra Aksamija / Franco Berardi / Jordan Crandall / Diedrich Diederichsen / Thomas Draschan / The Errorists / Peter Fend / Christine Frisinghelli / DeeDee Halleck / Andreas Hiepko / Michael Hirsch / Mansur Jacoubi / Stefan Kaufmann / Tina Leisch / Lawrence Liang / Warren Neidich / Ultra Red / Oleg Kireev / Sergej Goran Pristas & Ivana Ivkovic / Raqs Media Collective / Edgar Schmitz / Tris Vonna-Michell / Peter Weibel / Raul Zelik / Gesa Ziemer

Münchner Ausgabe: 22 und 23. Juli, 2006

Die zweite Ausgabe des Wörterbuch des Krieges wird am 22. und 23. Juli 2006 in der Muffathalle München in Zusammenarbeit mit Muffatwerk stattfinden - parallel zu deren Projekt Crashtest Dummy.

Am Münchner Wörterbuch des Krieges nehmen teil:andcompany&Co / Julieta Aranda / Konrad Becker / Ulrich Broeckling / Hans-Christian Dany / Katja Diefenbach / Avery Gordon / Manuel Herz / Brian Holmes / Tom Keenan / Naeem Mohaiemen / Ivan Kucina / Ariane Müller / Marko Peljhan / Stefan Römer / Georg Seeßlen & Markus Metz / Erzen Shkololli / Eyal Sivan / Nora Sternfeld / Ingrid Strobl / Klaus Viehmann / Eyal Weizman / Akram Zaatari

Inhalt abgleichen